Sisal Teppich aus Naturmaterialien

Einrichtungsgegenstände, aber auch Bodenbeläge aus Naturmaterialien erfreuen sich einer großen Beliebtheit, was angesichts der Tatsache, dass sie den Wohnräumen einen natürlichen, gemütlichen Charakter verleihen, dann auch kein Wunder ist. Beim Bodenbelag entscheiden sich so zum Beispiel immer mehr Menschen für einen Sisal Teppich aus Naturmaterialien. Der Sisal Teppich hat von Natur aus eine tolle Ausstrahlung, darüber hinaus ist er auch äußerst strapazierfähig, was den Einsatzbereich natürlich noch einmal vergrößert.

Den Sisal Teppich gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, das betrifft neben der Farbe auch das Muster und das Design im Allgemeinen. Sisal bzw. vielmehr die Sisalfaser wird aus einer bestimmten Agaven-Art gewonnen, die sich Agave sisalana nennt und die ursprünglich in der mexikanischen Provinz Chiapas beheimatet war. Heute wird die Pflanze allerdings auch in den trockenen Regionen von Brasilien und Afrika angebaut. Dank der vielen positiven Eigenschaften wird die Sisalfaser in vielen Bereichen zur Herstellung der verschiedensten Produkte genutzt. Nicht nur der Sisal Teppich wird aus der Sisalfaser hergestellt, sondern darüber hinaus auch Seile, diverse Füllstoffe, Dartscheiben und vieles mehr.

Den Sisal Teppich gibt es auch in kombinierter Form, das heißt er besteht in einigen Fällen auch aus Sisal und einer Leinen- oder auch Baumwolleinfassung. In den meisten Fällen wird der Sisal Teppich auch maßgeschneidert angeboten, so dass er sich optimal in den betreffenden Bereich einfügt. Manchmal besteht auch die Möglichkeit, den Sisal Teppich in Eigenregie selbst zu entwerfen, dabei kann man dann neben der Gewebeart auch die Größe, Körnung und die Einfassung frei wählen. Ein weiterer Vorteil ist neben der Unempfindlichkeit der Sisal Teppiche auch, dass sie sehr pflegeleicht sind.